Naturreise und Wanderreise in Portugal Süd

Reise Nr.: E3012

Teilnehmeranzahl13-19 Reisedauer14 Tage Reisepreis ab € 1698.- ÜbernachtungenHotel Schwierigkeitsgradleicht


 

14tägige Reise mit leichten Wanderungen und viel Zeit für die grandiose Natur

Eindrucksvolle Landschaften mit Steilklippen, langen Sandstränden, eine vielschichtige Vegetation und eine beeindruckende Kultur erwarten uns im Süden Portugals. Wir wandern auf Pfaden abseits der Touristenströme und besichtigen alte Kulturdenkmäler wie den Königspalast in Sintra, die Burg Sao Jorge und das Hieronymus Kloster sowie die Stadt Evora – Weltkulturerbe der UNESCO.
 
Auf einem Rundgang besichtigen wir Lissabon, Hauptstadt Portugals mit faszinierender Altstadt und bei einer Bootsfahrt lernen wir das Naturschutzgebiet Ria Formosa kennen. Es bleibt Ihnen auch noch Zeit zur freien Verfügung, welche Sie für fakultative Ausflüge oder einfach nur zum Baden und Erholen an Portugals Stränden benutzen können.

 

Termine und Preise

Keine Termine verfügbar

Leistungen


Im Reisepreis inklusive:
  • Flug mit TAP Portugal ab/bis Frankfurt in der Economyclass nach Lissabon und zurück von Faro
  • Transfers in Portugal
  • 13 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Abendessen teilweise in einheimischen Restaurants)
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf (ca. 55 EUR p.P.)
  • Örtliche Stadtführung in Lissabon und Évora
  • Deutschsprachige Studienreiseleitung

Nicht im Preis eingeschlossen:
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Fakultative Leistungen
  • Reiseversicherungen
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
Weitere Abflughäfen gegen Aufpreis:
Flug mit Lufthansa:
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Stuttgart: + €75

Weitere deutsche Abflughäfen auf Anfrage: + €100
Hin- und Rückflug mit Umstieg in Frankfurt

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 13
Maximale Teilnehmerzahl: 19
Einzelzimmer gegen Aufpreis in Höhe von €320 ,- und nach Verfügbarkeit buchbar.
Änderungen im Programmablauf (z.B. infolge ungünstiger Wetterverhältnisse o.ä.) sind der Reiseleitung vorbehalten.

Rücktritt des Veranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl
Wird eine ausdrücklich ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann die Reise bis zu 25 Tage vor Reisebeginn mangels Teilnehmern abgesagt werden. Alle Zahlungen des Kunden werden in diesem Fall vollständig und unverzüglich zurückerstattet.

Detailprogramm

Programm:
1.Tag: Fluganreise Lissabon
Nach Ankunft in Lissabon fahren wir direkt weiter nach Colares (ca. 40 Min.).
2.Tag: Sintra und Serra
Sintra ist nicht nur aufgrund seiner vielen alten Paläste, dem geschlossenen mittelalterlichen Stadtbild und besonders dem Königsschloss UNESCO-Weltkulturerbe, sondern auch wegen seiner einzigartigen Umgebung der Serra da Sintra, dem Herz des Naturparks Sintra-Cascais. Bei einem Besuch des Königspalastes lernen wir die fantastische Fliesenkunst kennen. Eine Wanderung durch die Serra bringt uns hinauf zum Pena-Palast, der mitten in einem üppigen Park liegt. Dort genießen wir die atemberaubende Aussicht über die weite Umgebung und die alte Maurenburg bis hin zum Meer (GZ: 3 Std., +/- 200 m).
3.Tag: Ein Hauch von Atlantik
Unsere Wanderung führt uns durch einen Kiefernwald zum Meer und auf Anglerpfaden entlang der abwechslungsreichen Felsküste bis zum Strand von Adraga (Mittagspause), dann weiter mit fantastischen Ausblicken zum westlichsten Punkt des europäischen Festlandes, dem Cabo da Roca (GZ: 4 1/2 Std., + 300 m, – 150 m).
4.Tag: Lissabon
Die Stadt des Lichts, ist für viele eine der schönsten Europas. Bei unserer Stadterkundung lernen wir das Altstadtviertel Alfama mit seinen mittelalterlichen Gassen und prächtigen Fliesenfassaden kennen. Die Burg São Jorge, einst Maurenfestung und später königliche Wohnburg, bietet tolle Panoramen über die Stadt und den Tejo. Das prächtige Hieronymus-Kloster aus dem 16. Jh. sowie der berühmte Turm im manuelinischen Stil sind die Wahrzeichen des westlichen Stadtteils Belém. Am Nachmittag freie Zeit für eine Fahrt mit der berühmten Straßenbahn Nr. 28.
5.Tag: Tag zum Faulenzen
Baden oder doch Wandern?
6.Tag: Lissabon und Évora
Nach einem weiteren Vormittag in Lissabon fahren wir nach Évora, der Hauptstadt des Alentejo und Weltkulturerbe der UNESCO (140 km, 3 Ü).
7.Tag: Kulturstadt Évora
Die Sehenswürdigkeiten Évoras reichen von römischen Relikten wie dem Tempel bis zu mittelalterlichen Bauwerken wie Kathedrale und Stadtmauer, Marmorbrunnen und schattigen Gärten. Auf unserem Stadtrundgang besuchen wir die im 16. Jh. gegründete Jesuiten-Universität. Am Nachmittag wandern wir durch prächtige Korkeichenwälder und bunte Wiesen (GZ: 2 Std.) und lernen diesen interessanten Lebensraum kennen.
8.Tag: Malerischer Alentejo
Freier Vormittag in Évora, danach Besuch eines Weingutes und Wanderung zum historischen Monsaraz. Umgeben von einer mittelalterlichen Stadtmauer, liegt das schöne Dorf mit seinen Kopfsteingassen, weißen Häuschen und seiner Burg hoch am Berg. Dahinter öffnet sich ein herrlicher Blick über den Alqueva-See, einer der größten Stauseen Europas, weit bis zur spanischen Extremadura (GZ: 2 Std.).
9.Tag: Auf zur Algarve
Nach einem weiteren freien Vormittag fahren wir nach Alte, einem malerischen Ort im Hinterland der Algarve, der nicht nur ein schönes Stadtbild, sondern auch hervorragende Wandermöglichkeiten bietet (250 km, 5 Ü).
10.Tag: Ein Tag am Meer
Wir fahren zur Küste und unternehmen dort eine Wanderung mit Bademöglichkeit entlang der pittoresken Felsenküste (GZ: 4 Std.). Weiter geht es nach Silves mit maurischer Burg, nach Lagos, der Stadt der Seefahrer, oder zum Fischerhafen Portimão, wo wir zu Abend essen.
11.Tag: Altes Hügellandschaft
Wir wandern direkt vom Hotel nach Alte. An kleinen Gassen, schön dekorierten Fassaden und der Kirche vorbei laufen wir bis zu den “Fontes” (Wasserquellen) am Bach entlang. Dann geht’s bergauf teils auf steinigen Pfaden mit Panoramablick zum Dorf Sarnades, wo wir zu Mittag essen (GZ: 3 Std., +/- 200 m).
12.Tag: Strand ohne Ende
Eine Bootsfahrt bringt uns durch das Naturschutzgebiet Ria Formosa (Schönes Haff) zur kleinen Insel Culatra, die von Fischern und ihren Familien bewohnt ist. Unsere Wanderung führt über menschenleere Strände bis zum Leuchtturm Santa Maria (GZ: 1 1/2 Std.).
13.Tag: Ganz nach Belieben
Fakultativ z. B. Wanderung bei Rocha da Pena, Strandtag an der Küste oder Besuch des netten Städtchens Loulé.
14.Tag: Adeus Portugal!
Rückflug.

Noch Fragen?

Noch Fragen zur Reise oder der Verfügbarkeit der Termine?
Sie möchten die Reise buchen?
Nehmen Sie Kontakt hier mit uns auf.

Anrede (Pflichtfeld)

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (optional)

Betreff

Ihre Nachricht